JavaScript-Hinweis: Bitte aktivieren sie JavaScript in Ihrem Browser um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können.

Schlafmangel und die Folgen?

Was passiert im Schlaf

Je dunkler es wird, desto mehr erhöht der Körper die Ausschüttung von Neurotransmittern wie Serotonin, Melatonin und GABA (Gamma-Aminobuttersäure). Gleichzeitig wird die Ausschüttung von zu Wachsamkeit führenden Chemikalien wie Adrenalin und Dopamin verringert. Dies lässt zu, dass der Körper sich entspannt und sich für die Nachtruhe vorbereitet. Dann findet Zauberei, die man  "Schlaf" nennt, statt. Übrigens gibt es keine Norm für Schlaflänge. Wenn jemand mit nur einigen Stunden Schlaf auskommt und sich dabei wohl fühlt, leidet er nicht an Schlafstörungen. Störungen können u.a. dadurch entstehen, daß derjenige sich einbildet, er müsse das Schlafmuster anderer Menschen übernehmen.

Schlafmangel und die Folgen?

gähnenIrgendwann „lernt“ man nicht mehr richtig zu schlafen. Auf Grund von Stress bei der Arbeit, in der Beziehung etc., hat man Gedanken, die einen nicht mehr loslassen und die zu Einschlafproblemen führen, oder man wacht des Nachts auf und liegt wach bis in den Morgen. Dann greift man aus reiner Verzweiflung zu Schlaftabletten, die irgendwann auch nur noch betäuben und keinen Schlaf bringen.

Fast jeder kennt die gesundheitlichen Probleme, die mit Schlafmangel zusammenhängen. Erhöhter Blutdruck, erhöhte Blutzuckerwerte, Insulinresistenz und Risiko an Diabetes Typ II zu erkranken sind nur einige Beispiele.

Eines der großen Probleme von Schlafmangel sind erhöhte Kortisolwerte während des Tages und das bedeutet eindeutig auch Gewichtszunahme.

Was die körperlich-seelisch-geistige Erholung anbelangt, kommt es neben der Qualität des Schlafes auch sicher auf die Schlaflänge an. Die kann sehr individuell sein, aber man hat festgestellt, dass 90 % der Erwachsenen zwischen 7 - 8 Stunden ungestörten, erholsamen Schlaf benötigen. Sollten Sie in einer Nacht weniger Schlaf bekommen, so die Studie unseres Kollegen Prof. David Watson, ist es durchaus sinnvoll, die fehlenden Stunden bei einem Mittagsschlaf nachzuholen, oder bei uns mit einem Kurzzeit-Hypnose-Tiefschlaf von ca. einer Stunde aufzutanken.

In unserem Hypnose.Schlafstudio versetzen wir sie in Tiefenhypnose. In diesem Zustand der Tiefenhypnose "schlafen" sie ca. 40- 50 Minuten sehr tief, sie wachen erholt auf und sind topfit.

Kategorie: