JavaScript-Hinweis: Bitte aktivieren sie JavaScript in Ihrem Browser um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können.

Home

HypnoseSchlafStudio - Schlafen? bei uns dürfen Sie es!

Was passiert im Schlaf

Je dunkler es wird, desto mehr erhöht der Körper die Ausschüttung von Neurotransmittern wie Serotonin, Melatonin und GABA (Gamma-Aminobuttersäure). Gleichzeitig wird die Ausschüttung von zu Wachsamkeitführenden Chemikalien wie Adrenalin und Dopamin verringert. Dies lässt zu, dass der Körper sich entspannt und sich für die Nachtruhe vorbereitet. Dann findet Zauberei statt.

Schlafmangel und die Folgen? überschrift

Irgendwann „lernt“ man nicht mehr richtig zu schlafen. Auf Grund von Stress bei der Arbeit, in der Beziehung etc., Gedanken, die einen nicht mehr loslassen und die zu Einschlafproblemen führen, oder man wacht des Nachts auf und liegt wach bis in den morgen. Dann greift man aus reiner Verzweiflung zu Schlaftabletten, die irgendwann auch nur noch betäuben und keinen Schlaf bringen.

Fast jeder kennt die gesundheitlichen Probleme, die mit Schlafmangel zusammenhängen. Erhöhter Blutdruck, erhöhte Blutzuckerwerte, Insulinresistenz und Risiko an Diabetes Typ II zu erkranken sind nur einige Beispiel.

Eines der ersten großen Probleme von Schlafmangel sind erhöhte Kortisolwerte während des Tages und das bedeutet eindeutig auch Gewichtszunahme. In unserem Hypnose.Schlafstudie versetzen wir sie in Hypnose. In diesem Zustand der Tiefenhypnose "schlafen" sie ca. 40 Minuten sehr tief, sie wachen erholt auf  und sind topfit.

+ gähnendes Bild

 

 

 

Auftanken & Erholung Überschrift Vorteile Hypnoseshlafstudio

Der Schlaf lädt die körpereigene Energie wieder auf, und bietet dem Körper somit die notwendige Ausdauer, um einen stressigen Arbeitstag durchzustehen. Es ist nicht nur eine Frage der körperlichen, sondern auch der geistigen Energie.

Der Schlaf ermöglicht dem zentralen Nervensystem, sich vollständig zu erholen. Das Gehirn "lädt" Neurotransmitter wieder auf, dies wiederum organisiert neuronale Netzwerke für die geistige Aktivität im Laufe des Tages. Das Ergebnis ist ein frischer Geist sowie erhöhte Wachsamkeit und Reaktionsfähigkeit.

Ein Nickerchen stärkt das Gedächtnis

Während des Schlafens funktionieren kognitive Prozesse besser – Wissen wird also im Gedächtnis verankert. Allerdings sollte die Schlafdauer dabei mindestens eine Stunde betragen. Eine australische Studie hat gezeigt, dass die Hirnaktivität von Erwachsenen, die mittags mindestens eine Stunde ruhen, während dem Rest des Tages wesentlich höher ist als die von denjenigen, die ohne Schlafpause arbeiten.

In meiner Zeit als Professor an der Hanoi University of Technology war es üblich, dass Studenten über die Mittagszeit ein sogenanntes "Power-Napping" machten.
Sie saßen am Tisch - meisten in der Bibliothek - und legten den Kopf auf die Arme und schliefen tatsächlich sehr tief.

Leider ist das, wie man mir sagte, inzwischen auch in Asien aus der Mode gekommen, eigentlich schade.

Die US-amerikanische NASA konnte in einer Studie belegen, dass eine halbe Stunde Powernapping die Reaktionsschnelligkeit um 16 Prozent steigert und Aufmerksamkeitsausfälle um 34 Prozent verringert. Wissenschaftler der Harvard School of Public Health belegten in ihrer Studie außerdem, dass eine 30-minütige Mittagsruhe das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen um bis zu 37 Prozent reduzieren kann. Dies Ergebnis bestätigt auch eine Untersuchung mit Schichtarbeitern.

 

 

 

Mittagsschlaf macht kreativ

Nach dem Mittagsschläfchen produziert das Gehirn die besten Geistesblitze. Forscher haben das mit Gehirnscans sogar wissenschaftlich bewiesen: Die Aktivität der rechten Gehirnhälfte ist nach einer Siesta auffallend gesteigert. Dieser Bereich des Denkorgans ist vor allem für Kreativität verantwortlich.

Wer zwischendurch mal Siesta macht, arbeitet schneller. Die Wirkung sei sogar besser als die einer Tasse Kaffee, sagt die Schlafforscherin Sara Medwick. Siesta ist ein nicht unerheblicher Faktor zur Produktionssteigerung.

 da fehlt noch was

 

 

Tiefenhypnose Überschrift - Tiefenhypnose.Wie?Nutzen!

Eine Stunde Tiefenhypnose reicht das wirklich?
Früher hat man sich den berühmten Mittagsschlaf gegönnt. Heute ist das in unserer getakteten Arbeitswelt kaum mehr möglich.

Nutzen, den Sie aus diesem Tiefschlaftraining haben, ist:

  • steigert die Leistungsfähigkeit
  • stärkt das Herz-Kreislaufsystem
  • stimmuliert das Immunsystem
  • hebt die Stimmung und regt das Gehirn an
  • verbessert die Gedächtnisleistung und
  • verlangsamt den Alterungsprozess und
  • Sie lernen wieder Ein- und Durchzuschlafen

 

 

 

 

 

Kategorie:

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen